VORSCHAU PREVIEW
SR Rider's Night
DIE NACHT DER MOTORRAD-LEGENDEN
Themenabend und Talkshow mit
DIETER BRAUN - SEPP SCHLÖGL - TONI MANG
19. April 2012
Kulinarium an der Glems - Stuttgart
Dieter Braun Sepp Schlögl Toni Mang
Als Glanzstück des Jahres für die Freunde des Motorrad-Rennsports veran- staltete der Solitude Revival e.V. am 19. April 2012 einen Themenabend mit den drei in Deutschland wohl bekanntesten Persönlichkeiten der Szene. Im Mittel- punkt stand unser Ehrenmitglied, der zweimalige Motorrad-Weltmeister Dieter Braun. Ihm zur Seite standen zu Karrierebeginn zwei sehr begabte Mechaniker: Sepp Schlögl und Toni Mang. Letzterer machte in den achtziger Jahren dann als Fahrer noch mehr Furore und wurde mit insgesamt fünf Weltmeistertiteln Deutschlands erfolgreichster Motorradrennfahrer.
As the highlight of the year for lovers of motorcycle racing the Solitude Revival e.V. on 19th of April 2012 organised a theme night featuring the possibly best known personalities in the German scene. Center stage took at first our honorary member, the two times World Champion Dieter Braun. At the beginning of his career he was joined by two very gifted mechanics: Sepp Schlögl and Toni Mang. The latter made splash even more as a rider in the eighties and getting overall five World Champion titles became Germany's most successful motorcycle rider ever.
Dieter Braun 1969 auf der Suzuki 125
Die drei Namen Braun, Schlögl und Mang stehen für für eine glanzvolle Epoche des deut- schen Motorradrennsports zwischen 1968 und 1987, in der nicht weniger als sieben Weltmeistertitel auf deren Konto gehen. Braun und Mang galten als überragende Weltklas- sefahrer und Schlögl als genialer Techniker, der diese Erfolge überhaupt erst ermöglichte. Noch bis 2010 entwickelte und betreute er Rennmaschinen, so für die Vizeweltmeister Reinhold Roth, Stefan Prein und Ralf Waldmann. 2005 verhalf er Tom Lüthi zur Weltmeister- schaft und zuletzt betreute er die deutschen Nachwuchsfahrer Jonas Folger und Marcel Schrötter.
The three Names Braun, Schlögl and Mang stand for a dazzling period of German motorcycle racing between 1968 and 1987, in which not less than seven World Champion titles could be booked on their account. Braun and Mang had been considered as outstanding world class riders and Sepp Schlögl was an ingenious technician who principally enabled those successes. He continued developping and servicing motorcycle racing machines until 2010, and did so for the vice-champions Reinhold Roth, Stefan Prein and Ralf Waldmann. In 2005 he helped Tom Lüthi to gain the World Championship and at last he supported the german newcomers Jonas Folger and Marcel Schrötter.
Sepp Schlögl, Dieter Braun und Toni Mang mit der Eigenbau-SMZ 250 Dieter Braun vor Sito Pons in Assen 1974
Dieter Braun und Yamaha aktuell im Oldtimersport "Ewige Weltmeister": Toni Mang und die Kawasaki KR350
Es war ein sehr familiärer Abend. Man spürte: hier sitzen drei Freunde, die ihre Leidenschaft für den Motorradsport für ein ganzes Leben zusammengeschweißt hat. Moderator Siegfried Schlüter gelang es wunderbar, die drei Motorradlegenden zum Erzählen zu bringen.
It was an evening in a very familiar atmosphere. One could feel: here are sitting three old friends, bound together for a whole life by their shared passion for motor racing. Presenter Siegfried Schlüter wonderfully succeded in making the three motorcycle legends telling stories.
Walter Nieser - Toni Mang - Dieter Braun - Sepp Schlögl - Siegfried Schlüter
So konnte man erfahren, dass Toni Mang schon im zarten Alter von 11 Jahren auf einer DKW 125 durchs oberbayrische Gelände fuhr, natürlich nur, wenn keine Polizei in der Nähe war. Auch sein Schulfreund Sepp Schlögl hatte allzu früh Fahrerambitionen, Mang meinte sogar, dass der Sepp vielleicht der bessere Fahrer von beiden geworden wäre, aber Vater Schlögl war sehr streng und trieb dem Filius solche Flausen aus. So blieb er beim Schrauben und entwickelte im Laufe der Jahre durch ständiges Ausprobieren ein geniales Gespür für Zweitaktmotoren. Walter Nieser, der Maico-Rennmechaniker, kannte die beiden und brachte sie mit Dieter Braun zusammen. Und so entstand dieses legendäre Dreigestirn.
Thus we learned that Toni Mang at a tender age of 11 he already rode through bavarian landscapes, of course only if the police was far away. And also his school mate Sepp Schlögl far too early had ambitions to ride, Mang even hold that Sepp maybe had become the better rider of the two of them, but father Schlögl was very strict expelling those nonsense. So he kept on tuning and by and by through the years he developped an ingenious feeling for two stroke engines only by persistant trial and error. Walter Nieser, the Maico racing mechanic, knew the two of them and introduced them to Dieter Braun. So this legendary triple star was born.
"Wir haben dem Dieter eine richtige Bewerbung geschickt, mit Passfoto und allem Drum und Dran" (Toni Mang)
"We sent to Dieter a regular application for employment with a passport photo and the whole shebang" (Toni Mang)
Dieter Braun äußerte an diesem Abend seine Einschätzung, dass er es im Motocross niemals zum Weltmeister gebracht hätte. Deshalb und auch, weil er sich 1964 vom Solitude Motorrad Grand Prix so beeindrucken ließ, den er als Zuschauer erlebte, wechselte er in den Straßenrennsport, zunächst heimlich, denn im Elternhaus sah man seine Ambitionen nicht gerne. Als dann aber die ersten Erfolge in der Zeitung vermeldet wurden, verdrängte der Stolz jede Skepsis. Dieter war sehr angetan von den beiden Mechanikern Schlögl und Mang, die ab 1971 für ihn arbeiteten und es schafften, seine Suzuki und später die Maico und die Yamaha genau auf seine Körpergröße abzustimmen. Verdienter Lohn dieser Zusammenarbeit war Dieters zweiter WM-Titel 1973.
Dieter Braun this night expressed his estimate that he would have never achieved a World Champion title in Motocross. Therefore and also because he was made so impressed by the 1964 Solitude Motorcycle Grand Prix which he attended as a spectator, he moved to road racing, initially secretly for his parents didn't like these ambitions. But when the first successes had been published in the newspapers the pride ousted any scepticism at home. Dieter was very taken with the skills of his mechanics Schlögl and Mang who from 1971 worked for him and achieved gearing his Suzuki and later the Maico and the Yamaha exactly to his body size. It was an earned reward of this teamwork when Dieter achieved his second world title in 1973.
"Wenn ich heute bei der TT Isle of Man Classic starte, fasse ich mir an den Kopf, wie ich auf dieser gefährlichen Strecke jemals Rennen fahren, geschweige denn gewinnen konnte" (Dieter Braun)
"Nowadays when I start at TT Isle of Man Classics I shake my head looking at this dangerous track, how I could race and even more win there" (Dieter Braun)
Nach zwei schweren Stürzen 1976 auf dem Nürburgring und 1977 auf dem Salzburgring musste Dieter Braun seine Karriere beenden. Kurz zuvor war es zu einem Kontakt mit Kawasaki gekommen, die dem Deutschen eine 350er-Werksrennmaschine anvertrauen wollten. Das hatte sich nun erledigt, aber Dieter empfahl ihnen seinen alten Freund Toni Mang, damals noch auf einer 125er Morbidelli unterwegs, als Ersatzfahrer. Und so wurde das Ende seiner Karriere gleichzeitig der Beginn des Aufstiegs von Toni Mang. Sepp Schlögl arbeitete fortan für den Toni und zusammen holten sie drei WM-Titel mit der Kawasaki KR 350 und einen mit der 250er Version. Später holte sich der Toni noch einen WM-Titel auf Honda.
After two heavy crashes in 1976 at Nürburgring and in 1977 at Salzburgring Dieter was forced to finish his career. Shortly before he had raised a contact to Kawasaki offering the German a works 350 racing machine. Now this was bowled over but Dieter recommended them as a replacement his old friend Toni Mang, riding a 125 Morbidelli by the time. And so the end of his career at the same time was the start of Toni Mang's ascent. Sepp Schlögl joined Toni as a mechanic and the duo was to get three world titles with the Kawasaki KR 350 and one with the 250 version. Later on Toni got one more title on a Honda 250.
"Bei Tom Lüthis WM-Titel 2005 hatte ich noch einmal so ein stolzes Gefühl wie bei Dieters WM 1973" (Sepp Schlögl)
"After Tom Lüthi's World Championship in 2005 I once again felt such a pride like in 1973 after Dieter's" (Sepp Schlögl)
Diese erste SR Rider's Night war sehr beeindruckend und hat gezeigt, dass auch Motor- radthemen mit unterhaltsamen Erzählungen aufwarten können. Es hat sich dabei ein Auditorium von Kennern eingefunden, für das der SR auch in Zukunft solche Abende gestalten möchte.
This first SR Rider's Night was very impressing showing that also motorcycle racing issues can come up with diverting talks and stories. And this attracted an auditorium of adepts to which the SR wants to offer those nights also in the future.
Ein ausführlicher Bericht über diesen SR-Abend erschien in "Motorradklassik" Nummer 4 - 2012.
A detailed report on this SR night was published by "Motorradklassik" Number 4 - 2012.
Solitude Revival e.V. - von Enthusiasten - für Enthusiasten
zurück zu Solitude Revival Aktuell
back to Solitude Revival News
   
top  TOP