SOLITUDE REVIVAL e.V.
motor racing fascination at Solitude-Ring
VON ENTHUSIASTEN - FÜR ENTHUSIASTEN BY ENTHUSIASTS - FOR ENTHUSIASTS

  Aktuell   Rückschau   Historie   Spezial   Video   Kontakt   Verein  
SOLITUDE REVIVAL FANSITE Facebook
 
  latest   review   history   special   movies   contact   club news  
  (in german)
 


Am 2. Februar 2018 feiert Dieter Braun seinen 75.Geburtstag.


click to enlarge  


Als der 19-jährige Dieter Braun 1967 mit dem Motorsport als Moto-Cross-Fahrer begann, träumt er sicher auch davon, einmal in die Geschichte des Motorsports einzugehen. Dass er darüber hinaus auch einmal in das Geschichtsbuch der deutsch-deutschen Geschichte eingehen würde, ahnte er damals sicher nicht im Geringsten.
Nachdem er vom Moto-Cross-Sattel auf die etwas unbequemeren Sitzflächen der Straßenrennsportmaschinen umgestiegen war, holte er sich 1967 den ersten Titel als Deutscher Meister im Straßenrennsport. Dem sollten in der Folgezeit noch vier weitere Deutsche-Meister-Titel folgen.
Schon 1970 holte er sich auf einer inzwischen fünf Jahre alten 125er Zwei-Zylinder Suzuki (Ex Anscheidt-Maschine ) seinen ersten Weltmeistertitel.
Dann im Jahre 1971 schrieb er tatsächlich ein Kapitel für das deutsche Geschichtsbuch:
Beim Großen Preis auf dem Sachsenring startete Dieter Braun in der Klassen bis 250 ccm und holte er sich nach heftigem Kampf mit Read und Gould den Sieg und ganz oben auf dem Treppchen war die deutsche Nationalhymne (West) fällig. Das tat den Oberen der DDR mächtig weh,sie hätten am liebsten sogar den Start von Dieter Braun verhindert, der ließ sich aber nicht abhalten. Und sie kamen dann nicht umhin, die vorgeschriebene (west)deutsche Nationalhymne zu spielen. Allerdings drehten sie dann die Lautsprecher rund um den Sachsenring ab, hatten aber nicht mit der Begeisterung der über 200.000 Zuschauer für Dieter Braun gerechnet. Diese 200.000 sangen dann die Nationalhymne selbst und das war sicherlich beeindruckender als der Ton aus den Lautsprechern. Und eine besondere Ehrung für den grandiosen Motorsportler Dieter Braun.
So gesehen war Dieter Braun schon ein Vorgänger von Udo Lindenberg in den Geschichtsbüchern.

Aber auch sportlich ging die Karriere von Dieter Braun mit einem Aufwärtspfeil weiter, als Privatfahrer setzte er auf Motorrädern der Marken Aermacchi, Maico, MZ, Suzuki, Morbidelli und Yamaha. Auf einer Yamaha TZ 250 holte er dann 1973 seinen zweiten Weltmeistertitel. Dieses Motorrad war von Sepp Schlögel vorbereitet und betreut worden, einem genialen Techniker.
Wir vom Solitude Revival e.V. dürfen uns an den Abend im April 2012 erinnern, als das Dreigestirn Dieter Braun, Toni Mang und Sepp Schlögel unserer Einladung folgte und aus dem aufregenden Leben dieses Teams in Wort und Bild berichtete und auf Fragen geduldig antwortete.
Die Karriere von Dieter Braun als aktiver Rennfahrer wurde 1977 durch einen Unfall auf dem Salzburgring jäh beendet. Infolge herumliegender Trümmerteile aus einem vorangegangenen Unfall stürzte Dieter Braun und zog sich schwere Verletzungen zu. Nach seiner weitgehenden Genesung blieb er dem Motorrad-Rennsport jedoch als Händler verbunden und brachte auch eine eigene Kollektion Lederkombis auf den Markt. Ein Exemplar davon hat einen Ehrenplatz in meiner Garage.

Und Dieter Braun hat dann als „Rentner“ auch wieder den Sattel von Rennmotorrädern erklommen und startete auch bei unseren Veranstaltungen Solitude Revival, in Spa, am Sachsenring, in Tübingen und beim City Grand-Prix in Böblingen sowie bei anderen Veranstaltungen. Die hier gezeigten Bilder stammen von diesen Veranstaltungen und wie man an dem Kurven-bergab-wheelie-Foto auf nicht gerade rennstreckenmäßigem Belag sehen kann, ist Dieter Braun da auch mit dem ihm eigenen Vorwärts- und Aufwärtsdrang unterwegs.


Am 2. Februar 2018 feiert Dieter Braun seinen 75.Geburtstag.

Wir wünschen Dieter Braun zum Geburtstag Alles Gute, Gesundheit und auch das Quäntchen Glück, dass man im Leben braucht.

Und wir freuen uns, wenn Dieter Braun uns noch lange gewogen bleibt und mit uns in seiner freundlichen und humorvollen Art Erinnerungen aus seinem spannenden Leben teilt.

Solitude Revival e.V.
Für den Vorstand und alle Mitglieder
Hans-Peter Koch

click to enlarge   click to enlarge


click to enlarge   click to enlarge


click to enlarge   click to enlarge


click to enlarge   click to enlarge


click to enlarge   click to enlarge


click to enlarge   click to enlarge


Text und Fotos: Hans-Peter Koch


Solitude Revival Club
Solitude Revival e.V. Stuttgart