RÜCKSCHAU REVIEW
SR-Sommer-Ausfahrt
3. Juni 2012
Über die Zollernalb ins Obere Donautal
RÜCKSCHAU
Hans-Peter ("Cooky") Koch rief wieder zur inzwischen schon berühmten SR-Sommerausfahrt. Berühmt für ihre genußvoll zu fahrenden Nebenstraßen in herrlicher Landschaft und berühmt für die ausgesucht gute Gastronomie.
Am Sonntag, den 3. Juni 2012, trafen wir uns um 9 Uhr am Kulinarium an der Solitude- rennstrecke zum Start. Richtig los ging es aber erst am Brielhof unterhalb der Burg Hohenzollern, wo bereits weitere Teilnehmer warteten. Die Fahrt ging am Schloss Hohenzollern vorbei ins Obere Donautal mit Abstechern zu markanten Aussichtspunkten und einladenden Gasthöfen.
REVIEW
Hans-Peter ("Cooky") Koch was calling again for the meanwhile already famous SR summer exit. Famous for its delightful driving on secondary roads leading through superb landscape and famous for a selected fine gastronomy.
On Sunday, 3rd of June 2012, we met for start at 9 a.m. at Kulinarium near Solitude racetrack. But in fact we got going only at Brielhof below Hohenzollern castle where already some other participants were waiting for us. The cruise lead past Hohenzollern castle to the canyon of upper Danube by some detours visiting prominent lookouts and appetizing pubs.
Burg Hohenzollern leider noch im Regen
Begonnen hat der Tag mit Regen, so dass man sich im Brielhof zunächst zu einem zweiten Frühstück niederließ. Danach ging es über die Zollernalb und mit jedem Kilometer nach Süden wurde der Himmel heller. Sogar die Sonne zeigte sich bei angenehmen Temperaturen um die 20 Grad.
The day began with rain and so we just settled to get a second breakfast at Brielhof near Hohenzollern castle. After that we directed to cross Zolleralb mountains and by every kilometer southwards the sky cleared up a little bit more. Even the sun came out at comfortable temperatures about 20 degrees.
Im Süden gab es sogar einige sonnige Abschnitte
Cooky Special: asphaltierte Wege im Niemandsland - ein Genuss zum Fahren!
Das durchwachsene Wetter sorgte dafür, dass Straßen, Rastplätze und Gasthöfe nicht wegen Überfüllung gemieden werden mussten. Und bei Durchfahrten durch ruhige Dörfer gab es teilweise offenen Applaus für unsere bunte Karawane.
The up-and-down wheather made it easy to cruise over empty roads and to haunt rest stops and pubs. In some cases our many-coloured caravan caused open applause when criusing through quiet villages.
Rastplätze mit Nah- und Fernsicht
Ein gutes schwäbisches Mittagessen gehört dazu: Gasthaus Rössle in Frohnstetten
Spassfaktor "Heizen" im Donautal
Cooky (ganz rechts) und seine farbenfrohe Truppe: Golf GTI, Mini Cooper S, 356 SC Cabrio, Alfa Spider, Pagode 280 SL, 911 Carrera S und W123-200
Der schwäbische "Grand Canyon": Oberes Donautal vom Knopfmacherfelsen aus
Krönender Abschluss bei Kaffee und Kuchen: Berghaus Knopfmacher hoch über dem Donautal
Fazit: eine, trotz Wetterkapriolen, sehr angenehme und genußvolle Fahrt durch Hohenzollern mit dem Höhepunkt Oberes Donautal, einem der schönsten Landschaften Deutschlands.
Conclusion: despite freak wheather a very comfortable and varied trip through Hohenzollern countryside, crowned by Upper Danube valley, one of Germany's most delightful landscapes.
Solitude Revival e.V. - von Enthusiasten - für Enthusiasten
zurück zu SR Clubnews
back to SR club news
   
top  TOP