SOLITUDE REVIVAL e.V.
CLUBSEITEN CLUB SITES

VON ENTHUSIASTEN - FÜR ENTHUSIASTEN BY ENTHUSIASTS - FOR ENTHUSIASTS

  Aktuell   Club Story     SR Racing   Club Kontakt   SR Fan Shop   Revival 2015  
SOLITUDE REVIVAL FANSITE SR Facebook
 


SOLITUDE REVIVAL RACING TEAM

Termine SR-RacingTeam 2017
21-23 April : Hockenheim Historic – Hockenheim – Germany Jim Clark Hockenheim Historic
27.-29. April 2017 Preis der Stadt Stuttgart Hockenheim 1h-Rennen Preis der Stadt Stuttgart
19.–21. Mai 2017 KLASSIKWELT BODENSEE Vintage-Demo-Racing KLASSIKWELT BODENSEE
25.-28. Mai 2017 ADAC 24h Nürburgring 24h Classic 3h-Rennen Nürburgring Classic 3h-Rennen
16.-18. Juni 2017 Nürburgring Classic 3h-Rennen Nürburgring Classic 3h-Rennen
23-25 June : Spa Summer Classic – Spa Francorchamps – Belgium Spa Summer Classic
08.-10. September 2017 ADAC Nordzee Cup Zandvoort 1h-Rennen ADAC Nordzee Cup
29. September - 01. Oktober 2017 RGB Saisonfinale Nürburgring 1h-Rennen RGB Saisonfinale
7-8 October : Dijon Motors Cup – DIJON – FRANCE Dijon Motors Cup
13.-15. Oktober 2017 ADAC Westfalentrophy Nürburgring 2h Rennen ADAC Westfalentrophy
Bei Nachfragen und Bitte um Unterstützung steht Euch Thomas Baltzer per Mail: sr-racingteam@solitude-revival.org zur Verfügung.

Weitere Termine von SR-Fahrern werden in Absprache mit Thomas Baltzer Mail: sr-racingteam@solitude-revival.org hinzugefügt.




Führungswechsel beim “Hakro-SR Racing Team“!

Hakro SR RacingTeam Change

Thomas Baltzer übernimmt ab sofort die Betreuung des
“Hakro-SR Racing Team“!

Zur Information ...



1. - 2. Okt. 2016 / 25 Jahresfeier Scuderia NSU Süddeutschland e.V.

SR-RacingTeam auf der 25 Jahresfeier Scuderia NSU Süddeutschland e.V.

25 Jahresfeier Scuderia NSU Süddeutschland E.Strähle
Peter Stark in Action!
NSU Markentreffen in Linsenhofen

Am ersten Oktoberwochenende feierte die ‚Scuderia NSU Süddeutschland‘ ihr 25. Jubiläum und lud Besitzer sowie Freunde der Marke NSU zum Feiern ins Schwäbische ein. NSU-Fahrer folgten an zwei Tagen der Einladung aus dem Ländle und zeigten ihre fahrbaren Schätze nicht nur auf einem Rundkurs um die legendäre Burg Hohenneuffen vor.
Linsenhofen bei Nürtingen, ein ruhiges Örtchen mit etwa 3000 Einwohnern, war der Schauplatz für die Fans der kleinen NSU-Flitzer, die in den 1970er Jahren das sportliche Auto des kleinen Mannes darstellten. Der dort ansässige NSU- Klub feierte seinen 25. Geburtstag und rund einhundert Gratulanten kamen mit ihren betagten Vehikeln aus Neckarsulm, um mit zu feiern. Die kleinen ‚Prinzen‘ hatten zum Teil schon 55 Jahre auf dem Buckel. Wie der ‚Prinz‘ von Wilhelm Paitz aus dem Jahr 1959. Er wurde damals von Rennfahrerlegende Kurt Brixner zu vielen Erfolgen - hauptsächlich bei Bergrennen - gefahren. Brixner baute später seinen eigenen Sportwagen, den Brixner-Spyder. Einen solchen zeigte beim Treffen auch ‚Rennopa‘ Hans Hofmeister aus Berchtesgaden.

Von unserem Verein „Solitude Revival“ nahm Peter Stark teil. Er stellte dem fachkundigen Publikum seinen NSU TT vor, der in den Farben des legendären Gulf-Racing-Teams lackiert ist.

Text: Eberhard Strähle Fotos: Eberhard Strähle, Peter Stark

Zu den Bildern ...



18. Sept. 2016 Remstal Klassik

Remstal Klassik 2016
Im Regen durchs Remstal

Remstal Klassik 2016
So sehen Sieger aus!

Zum Bericht ...



13./14. August 2016 Ballon d´ Alsace

Gruß vom Berg "Ballon d´ Alsace"

Ulrich Latus Ballon d´ Alsace
SR-Mitglied und 1. Vorsitzender des NSU/WANKEL-SPIDER-CLUB-DEUTSCHLAND e.V. Ulrich Latus am Berg in den Vogesen

Zum Bericht ...
Link zum NSU/WANKEL-SPIDER-CLUB-DEUTSCHLAND e.V. ...



11./12. Mai 2016 Württemberg Historic Rallye

Atzger Württemberg Historic Rallye
Mercedes-Benz Team Atzger/ Dr. Atzger nahm an der ‚Württemberg Historic Rallye‘ teil.

Zum Bericht ...



06./07. Mai 2016 10. Int. Allgäuer Oldtimer Festival

16-Allgaeuer_Oldtimer_Festival
Familie Büntig räumt ab, beim 10. Int. Allgäuer Oldtimer Festival!
Zum Bericht ...




20.Sept. 2015 3.Int ADAC Historic Bergrevival Heubach

Beim 3.Int ADAC Historic Bergrevival in Heubach fährt Hakro-SR Racing Team Mitglied Walter Buhl mit seinem Rush Super Seven auf den 3. Platz
WBuhl
Platzierungen des Hakro-SR Racing Teams:
Platz 3 Walter Buhl auf Rush Super Seven
Platz 25 Rudi Seher auf Ferrari 308 GTB
Platz 50 Dr. Jürgen Atzger auf Mercedes-Benz 450 SL
Platz 53 Reinhold Kerst auf Porsche Carrera
Platz 72 Rainer Bail auf Porsche 911 Carrera RS




20/21. Juni 2015

12. Schlossberg Historic Bergrennen 2015
Gabriela und Tom Itte fuhren den Klassensieg in der Vorkriegsklasse auf ihrem Riley mit nur 0,03 Sekunden vor dem zweitplatziertem Lagonda heraus
Tom Itte
Das badische Gernsbach war Austragungsort des 12. Schlossberg Historic Bergrennens. Es waren wieder zahlreiche Mitglieder vom Hakro-SR Racing-Team am Start. Das vom Automobilclub Eberstein e.V. als Gleichmäßigkeitsprüfung ausgeschriebene Bergrennen erinnert an das von 1970 – 1986 ausgetragene Schlossberg-Renen. Die Porsche Teams um Reiner Bail, Michael Szczypiorski und Heike und Howi Kerst konnten in ihren Klassen diesmal leider keinen Pokal mit nach Hause nehmen. Extrem knapp ging es in der Vorkriegsklasse zu, hier konnte der Klassensieg von Gabriela und Tom Itte auf ihrem Riley mit nur 0,03 Sekunden vor dem Zweitplazierten Lagonda eingefahren werden. Die Sektdusche für die beiden auf Achse aus Remseck angereisten gab es dann schon fast traditionell auf dem Weg nach Hause durch den Schwarzwald, in Form von einem fürchterlichen Gewitter. Zu den Bildern




ADAC Württemberg Historic 16. Mai 2015

SR-Team Atzger/Atzger bei der „Württemberg Historic“ 2015
Jürgen & Bastian Atzger - MB 450 SL
Auch in diesem Jahr rollte unter der Bewerbung von ‚Solitude-Revival Hakro-Racing‘ der „Atzger“- Mercedes 450 SL aus dem Jahr 1978 mit Bastian und Vater Jürgen Atzger wieder über der Startrampe, um die auf zwei Tage verteilte rund 450 Kilometer lange Strecke der „Württemberg Historic“ in Angriff zu nehmen. Die vielen Teams der betagten Oldies wurden von Bad Boll aus durch das herrliche Schwabenland geführt. Über Geislingen, Gerstetten, Donzdorf mit seinem schwäbisch idyllischen Schurrenhof, Lorch mit seinem ehrwürdigen Kloster, Reichenbach a. d. Fils, Nürtingen, die Stadt Friedrich Hölderlins, Owen mit dem bekannten Randecker Maar und Weilheim/Teck ging es zum Etappenziel ins Deutsche Haus am Katzwang. Sightseeing par excellence im Ländle.
Am zweiten Rallyetag machten die fahrenden Schätze nach dem Start in Bad Boll unter anderem in Laichingen (MSC-Clubheim), Münsingen (Restaurant Zum Älbler) und im Freilichtmuseum Beuren, das die schwäbische Heimat so zeigt, wie sie vor rund einhundert Jahren Bestand hatte und die Leute damals lebten, einen äusserst interessanten Zwischenhalt, bevor am Samstagabend das große Finale ab 17 Uhr mit der Zieldurchfahrt in Göppingen erfolgte. Am Ende sprang für die quirligen SR- Members der 19. Platz in der Klasse I mit 25,37 Strafsekunden heraus.
Text & Bild: Eberhard Strähle


HAKRO SR RACING TEAM
Bericht vom 26.04.2015
Bericht zu Andreas Volte - Simca Rallye 3
Podium für Andreas Volte!
Solitude Revival Racing Team Mit-glied Andreas Volte fährt seinen Simca Rallye 3 zum Saisonauftakt bei der Ludwigsburger Barock Rallye auf den 3. Gesamtplatz. mehr...



Jochpass 2014
16. Internationales Jochpass Memorial
Vom 10-12.Oktober 2014 fand in Bad Hindelang/Oberjoch das 16. Internationale Jochpass Memorial mit Historic Rallye statt.
Freitags gingen ca. 60 Fahrzeuge auf eine ca. 215 km lange Rundfahrt durch das herbstliche Allgäu mit 7 Wertungsprüfungen, darunter die Auffahrt auf den Auerberg als ehemalige Bergrennstrecke und auf einen Stadtrundkurs in Wertach. Gefahren wurden die Etappen nach Roadbook und vorgegebenen Sollzeiten, die mittels Lichtschranken auf 1/100 Sekunde gemessen wurden. Garniert durch Kartenskizzen und Durchfahrtskontrollen war die Historic Rallye dieses Jahr ein anspruchsvoller Auftakt zu einem gelungenen motorsportlichen Saisonabschluß.
Ab Samstagmorgen fiel die Startflagge für die Auffahrt aufs Oberjoch über die gesperrte legendäre Jochpaßstrasse, Deutschlands höchstgelegene Bundesstrasse. Über 30 Vorkriegsfahrzeuge, darunter der Riley mit Tom und Gaby Itte, 135 Fahrzeuge der Baujahre 1949-1979 sowie 70 Motorräder und Gespanne gingen in den Wettbewerb auf die 7,9 km lange Strecke mit einem Höhenunterschied von 360 m.
Nach einem Trainingslauf erfolgte der 1. Wertungslauf, dessen Zeit in den nachfolgenden Läufen jeweils exakt wieder erreicht werden sollte. Da es allerdings beim 1. Wertungslauf regnete, waren die zu fahrenden Zeitvorgaben für den 2. Lauf nicht allzu anspruchsvoll. Das änderte sich am Sonntag: Strahlender Sonnenschein, trockene Fahrbahn und eine Korrektur der eigenen Sollzeitvorgabe nach eigenem Wunsch ließ die Herzen aller Teilnehmer höher schlagen. Jetzt wurden (wer hatte) Slicks montiert und diese auf Temperatur gebracht. Da die Fahrzeiten der einzelnen Teilnehmer für die Memorialstrecke von unter 5 bis über 7 Minuten lagen, waren auch spannende Überholmanöver an der Tagesordnung, was vor allem den zahlreich erschienenen Zuschauern gefiel. Übrigens: Jürgen und Ellen Atzger haben auf ihrem 450SL den 3. Platz in der Gesamtwertung Jochpass Memorial & Historic Rallye, bei der Rallye den 3. Platz in der Sanduhrklasse und den 4.Platz in ihrer Baujahrklasse beim Memorial gewonnen.


News 14.09.2014:
Heubach 2014  
2. Internationales Bergrevival Heubach
Zum zweiten Mal fanden sich in Heubach zahlreiche Motorsportfans zum internationalen Bergrevival ein. Für die Mitglieder vom SR galt es die Erfolge der letzten Veranstaltung zu wiederholen. Am Start war fast das ganze Solitude-Racing-Team. Gleich 3 Mitglieder aus dem Racing-Team waren so schnell unterwegs, dass sie nicht einmal mehr von den Lichtschranken erfasst wurden: Rudi Seher (Formel Ford), Mario und Pit Haenger (Porsche 911) waren damit aus der Wertung. Walter Buhl (Super Seven) war ebenfalls sehr zügig, aber gleichmäßig schnell unterwegs und fuhr einen Klassensieg ein.

News 31.08.2014:
Remstal 2014  
12. Remstal-Klassik 2014
Die Remstal-Klassik in diesem Jahr erinnerte eher an ein Bootsrennen, pausenlos gab es mächtig Wasser von oben. Nur einmal an diesem Tag, kurz vor dem Ziel ließ der Regen etwas nach, so dass der erstmalig ausgetragenen Stadt-Grand-Prix nicht zu einer Wasserschlacht wurde.
4 SR-Teams nahmen die Strecke unter die Räder. Ein heißer Kandidat für den Gesamtsieg war der einzige Wagen ohne Dach, der Singer Le Mans vom Team Itte. Leider löste sich das nicht wasserfeste Bordbuch bis zur Unkenntlichkeit auf, was 250 zusätzlich Strafpunkte für nicht mehr identifizierbare DKs brachte. Mit einem Klassensieg konnte das Team Ramhofer im Porsche 911 einen der begehrten Pokale mit nach Hause nehmen. Die Teams Kerst auf Porsche 911 und Raiser auf VW GTI hatten ebenfalls das Ziel erreicht aber leider keinen der vorderen Plätze belegen können.



Tiefenbronn Classic
Das SR-Team Jürgen Atzger / Gerald Just beendete die Tiefenbronn Classic am 27. Juli 2014 auf Platz 35


News 29.06.2014:
click to enlarge  
SRR bei der Schlossberg Historic
click for results
  click to enlarge
Schlossberg Historic 2014 Der Film   Gefahrene Einzelzeiten    

News 17.05.2014:
click to enlarge  
SR-Teams bei der Württemberg Historic
135 Fahrzeuge starteten bei der 16. ADAC Württemberg Historic Rallye in Biberach am 16. und 17. Mai 2014, darunter auch zwei SR-Teams. Nach rund 454 km Fahrstrecke durch Ober-schwaben erreichten Jürgen Atzger mit Frau Ellen auf ihrem Mercedes-Benz 450 SL aus dem Jahr 1978 das Ziel auf Platz 58 der Gesamtwertung. Rudi Seher mit Frau Enisa traten im exotischen Ferrari 308 GTB aus dem Jahr 1977 in der Dekra-Sonderprüfung an.
  click to enlarge
1978 MB 450 SL - Jürgen und Ellen Atzger       1977 Ferrari 308 GTB - Rudi und Enisa Seher

Team-Mitglieder und ihre Fahrzeuge


Solitude Revival Racing Team
Unsere im historischen Motorsport aktiven Mitglieder finden einen Anlaufpunkt und Unterstützung im Solitude Revival Racing Team, koordiniert von unserem Vorstandsmitglied Pit Haenger (Kontakt: Tel.: 07361 943504, e-mail: peter.haenger@freenet.de.)

click to enlarge   click to enlarge   click to enlarge
1975 Porsche 911 SC/RS 2,7 - Pit Haenger   1970 Porsche 914/6 - Robert Ortlieb   1974 Porsche 911 Rallye - Dieter Röscheisen

click to enlarge   click to enlarge   click to enlarge
1934 Alfa Romeo 8c2300 - Peter Reck   1937 Delahaye 135 S - Peter Steng   1938 Alvis 12/70 - Utz Renger

click to enlarge click to enlarge
Rudi Seher   Thomas Itte


click to enlarge   click to enlarge   click to enlarge
1969 BMW 2002 TI - Rudi Seher   1938 Riley 12/4 - Thomas Itte   1980 Porsche 937 - Ulrich Hartmann-Dümpert

click to enlarge click to enlarge
Mario & Pit Haenger   Pit Haenger

click to enlarge   click to enlarge   click to enlarge
1934 Aston Martin Ulster - Jule Steng   1937 Singer Le Mans - Thomas Itte   1997 Rush Super Seven - Walter Buhl



Archiv:

Bergrennen Eibsee-Grainau Bericht vom Saisonabschluß 2013
45. Akademisches Hockenheim Bericht vom 3. November 2012
Klassikwelt Bodensee Bericht vom 17.-20. Mai 2012
Fahrerporträt: Pit Haenger




Solitude Revival Events
Solitude Revival e.V. Stuttgart